Zen

Zen oder Zen-Buddhismus ist eine Lehre, die ihren Ursprung im 5. Jahrhundert in China hat. In der heutigen Zeit kommen die Einflüsse der westlichen Zen-Bewegung verstärkt aus Japan. Im tibetischen Buddhismus ist der Dalai Lama der spirituelle Führer. Zen-Buddhismus ist eine eigenständige Religion und Philosophie und muss mit seinem ganzen Hintergrund betrachtet werden, auch wenn viele darin nur ein gut funktionierendes Meditationssystem sehen, das im Yogastudio betrieben werden kann. Es ist ein eigenständiger Lebensweg, der Körper, Geist und Seele erfasst und Achtsamkeit und Disziplin verlangt. Es gibt gerade in der heutigen Zeit fruchtbare Verbindungen zwischen Christentum und Buddhismus.

Programm

  • Feste Anfangsdaten
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
30.10.2018 6 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
01.11.2018 8 Tage Darkness to inner light
Dunkel-Retreat
Zentrum Mondsee - Achtsamkeit & MBSR Zentrum Mondsee
Salzburger Land
02.01.2019 5 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
23.04.2019 6 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
29.07.2019 7 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
29.10.2019 6 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
  • Ganzjährige Termine
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
Mai bis Oktober 3 Tage Mediationshütte für Zwei
Fragen & Klärung
Zentrum-Mondsee-meditationshuette-1 Zentrum Mondsee
Salzburger Land
Mai bis Oktober 3 Tage Mediationshütte
Fragen & Antworten
Zentrum-Mondsee-meditationshuette-3 Zentrum Mondsee
Salzburger Land

 

Zentren

Yoga in der alten Mühle

Oedmühle

Oedmühle Irrsee-1

Yogahaus
Salzkammergut

Zen, Kontemplation, Heilung

Haus Zeitlos

Haus Zeitlos im Allgäu

ganzheitliches Seminarhaus
Oberallgäu

Zen-Sesshins

Zen-Sesshins sind die klassische und traditionelle Form der Zen-Meditation. Man trifft sich je nach Vereinbarung für einige Tage oder einen längeren Zeitraum, meditiert, isst und arbeitet gemeinsam. Die Sitzmediation Zazen steht täglich in vielen Einheiten auf dem Plan und wird ab und zu durch eine Gehmeditation Kinhin ergänzt. Dazwischen wird gemeinsam im Garten oder Haus gearbeitet und die Mahlzeiten vorbereitet, die je nach Ausrichtung am Boden im Sitzen eingenommen werden. All dies geschieht in grosser Geistesgegenwart und Achtsamkeit. Persönliche Einzelgespräche mit dem Lehrer sind möglich. Das in den Zen-Sesshins praktizierte Schweigen verhindert Ablenkung und fördert die Konzentration. Es ist eine sehr intensive und anspruchsvolle Begegnung mit sich selbst.

Seminare Zen-Buddhismus

Seminare über Zen-Buddhismus beinhalten neben den verschiedenen Meditationen oft japanische Gartentechnik, Bonsaipflege, Tai Chi, Ikebana, Bogenschiessen, Teezeremonien und bewusste Ernährung. Sie finden in den buddhistischen Zentren und Klöstern statt, die es in hiesigen Gefilden in beachtlicher Zahl gibt. Ziel ist eine meditative und aufmerksame Haltung in Alltag und Beruf zu bringen. Die normalen Dinge werden mit grosser Achtsamkeit verrichtet. Einige der Zenklöster nehmen Besucher auf, die eine Zeit lang in der Gemeinschaft leben, arbeiten und meditieren. Eine gute Möglichkeit Ruhe und Stille und Abstand vom erfolgs- und konsumorientierten Alltag zu finden. Man trennt sich von den Verhaltensweisen, die uns leiden lassen und gleichzeitig tief in uns verwurzelt sind. Loslassen ist der Weg, an dessen Ende die Freiheit steht.

©2018 rueckzug.com - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung

Klosterschliessung oder Klostersterben
Immer mehr Ordenshäuser sind durch ...