Schweigen

In spirituellen Seminaren und Workshops sind Phasen des Schweigens ein gerne eingesetzter Bestandteil. Gerade beim Pilgern wird darauf geachtet, dass nicht immer geredet wird. Bei Übernachtungen in Gemeinschaftsräumen gilt der Satz: Das Schweigen ist das Einzelzimmer der Pilger. Beim Schweigeseminar verzichten die Teilnehmer darauf miteinander zu sprechen, manchmal auch darauf sich anzusehen. Dieser Verzicht kann ganztägig sein, oder nur einen grossen Teil des Tages betreffen. Die Regeln sind je nach Art des Retreats und Kloster unterschiedlich streng. Was vor dem ersten Mal beängstigend klingt, wollen viele am Ende des Seminars nicht mehr aufgeben. Für sie wird die Stille zu einem vertrauten Gastgeber, dem man interessiert zuhört, wenn er das Innere beschreibt.

Programm

  • Feste Anfangsdaten
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
27.12.2017 5 Tage zwischen den Jahren
Meditationsretreat
Zentrum Mondsee - Achtsamkeit & MBSR Zentrum Mondsee
Salzburger Land
28.12.2017 5 Tage Stille Tage
zwischen den Jahren
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
02.01.2018 5 Tage zwischen den Jahren
Meditationsretreat
Zentrum Mondsee - Achtsamkeit & MBSR Zentrum Mondsee
Salzburger Land
03.01.2018 5 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
28.03.2018 5 Tage Der westliche Weg
Kontemplation vor Ostern
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
03.04.2018 6 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
30.07.2018 7 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
08.08.2018 5 Tage Der westliche Weg
Kontemplation & Wandern
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
30.10.2018 6 Tage ZEN - Sesshin
intensive ZEN – Kurse
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
28.12.2018 5 Tage Stille Tage
zwischen den Jahren
Haus Zeitlos im Allgäu Haus Zeitlos
Allgäu
  • Ganzjährige Termine
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
ganzjährig ab einer Woche die Stille der Natur
das Regenbogenhäuschen
Casa Calendula Elba Marlies Moertter
Elba
ganzjährig 6 Tage Einkehrtage
Auszeit im Kloster
Gut-Saunstorf- achtsam Einkehren Gut Saunstorf
Mecklenburg
ganzjährig 6 Tage Auszeit im Kloster
Stille & Entspannung
Kloster St. Maria Pfälzer Wald Koster St. Maria
Pfälzer Wald
ganzjährig 4 Tage Auszeit im Kloster
Kontemplation & Achtsamkeit
Kloster Maria Hilf Baden Kloster Maria Hilf
Baden

 

Zentren

Schweigen lernen

Im Alltag der Grossstadt ist man fast immer von einer beachtlichen Geräuschkulisse umgeben. Egal wo wir sind, laute Gespräche, Handytelefonate, Verkehr oder Musik. Fast hat man den Eindruck, dass der Stadtmensch die Stille fürchtet. Wer in Kommunikation mit seinem Inneren treten will, schafft dies nur begrenzt in lauter und hektischer Atmosphäre. So ist die Stille Voraussetzung vieler meditativer Entspannungstechniken und Körperarbeiten wie Qi Gong, Feldenkrais oder Tai Chi. Die Erfolge dieser Techniken beruhen auf einer tiefen Erfahrung mit sich selbst, die so nur in Stille und Achtsamkeit möglich ist. In einer von Geräuschen überfluteten Welt ist Stille etwas ganz Besonderes. Im öffentlichen Leben findet man sie seit der Erfindung der mobilen Telefonie immer weniger. Früher wurde Lärm als störend empfunden, heute ist die Stille oder das Fehlen von Geräuschen, was als bedrohlich angesehen wird. Viele Menschen verwechseln Stille mit Langeweile. In unserem Portal, das sich mit Themen wie Klosteraufenthalte, Schweigeseminare oder Zen-Buddhismus beschäftigt, ist die Stille mit fast allen behandelten Punkten eng verbunden. Schon heute ist die Stille ein Gut, das für viele Menschen in der Stadt nicht mehr greifbar ist. Und so wird man in naher Zukunft darauf achten, wie man auf sauberes Wasser, gesunde Lebensmittel etc achtet. Unser Inneres sucht die Stille und braucht sie.

Schweigen und Achtsamkeit

Ein ganz wichtiger Begriff auf dem Weg zu sich selbst ist die Achtsamkeit. Egal, was du tust, tue es im Bewusst-Sein. Das sind reiche Erfahrungen und kann beim Gehen, Essen, Einkaufen, Schlafen oder Arbeiten passieren. Hier ist Schweigen immer Thema, denn je achtsamer wir sind, desto ruhiger empfinden wir es um uns herum. Und egal ob im Buddhismus, in der christlichen Welt oder in indischen Lehren wie Yoga oder Ayurveda, Schweigen ist immer wichtig in der jeweiligen Art der Kontemplation. In einer immer lauter und schneller werdenden Welt müssen wir Schweigen lernen und dieses kleine Pflänzchen hegen und pflegen.

Was ist Stille?

Es gibt viele Arten von Lärm, es gibt aber nur eine Stille. Das soll der grosse deutsche Journalist und Satiriker Kurt Tucholsky gesagt haben und traf wie so oft und Jahrhunderte übergreifend ins Volle. Der Mensch in unserer rastlosen Partygesellschaft hat nur wenige Möglichkeiten Stille zu empfinden und will es oft gar nicht. Die meisten Menschen leben auf der Flucht vor der Stille. Angeblich soll Stille konsumhemmend sein. Wer Achtsamkeit praktiziert, wer mit sich im Reinen ist und mit sich etwas anfangen kann, geniesst die Stille. Stille ist wichtiger Bestandteil fast aller Religionen und Formen der Meditation. Man sollte zwischen der äusseren und inneren Stille unterscheiden. Die äussere Stille, also das Fehlen von störenden Geräuschen, erleichtert den Wag nach innen, die Meditation oder das Spüren des Atems. Um dies zu erreichen muss die innere Stille vorhanden sein, da wir sonst diese Botschaften unserer Seele nicht hören können. Diese Stille bedeutet den inneren Frieden, der all diese spirituellen Erfahrungen intensiviert. Stille ist ein wichtiges Element der Musik; gute Dirigenten setzen dieses Mittel eindrucksvoll ein. Auch beim therapeutischen Trommeln ist die Stille in den Pausen wichtiger Bestandteil der Kreativität. Stille in unserem Sinne ist also viel mehr als die Abwesenheit von Geräuschen.

©2017 rueckzug.com - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung

Was soll ich wählen?
Kurz vor der Bundestagswahl ist die ...