Fasten

Fasten ist eine spirituelle Tradition, bei der in bestimmten Zeiträumen auf Genüsse wie Alkohol, Nikotin, Fleisch, Süssigkeiten oder ähnliches verzichtet wird. Fasten als Ritual und Gestaltungsmöglichkeit des Lebens ist in verschiedenen Kulturkreisen historisch belegt; die Basis ist oft religiös und meistens auf eine bestimmte Jahreszeit festgelegt. Fasten hat eine lange Tradition und breite Akzeptanz als Therapieform und wird in z.B. in vielen Kliniken traditionell oder in moderner Form als Detox-Therapie angeboten. Die bekanntesten Protagonisten mit eigenen Methoden sind der gute alte Pfarrer Kneipp, Otto Buchinger und Franz Xaver Mayr. Fastenseminare werden gerne begleitet von Entspannungstechniken, Atemübungen, Yoga, Qi Gong und viel Bewegung an der frischen Luft.

Programm

  • Feste Anfangsdaten
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
06.05.2017 7 Tage Fastenwoche
Yoga, Meditation & Atem
Reinhold Pertler Spirituelle Reisen Reinhold Pertler
Bayerische Alpen
  • Ganzjährige Termine
Beginn Dauer Titel Veranstaltungsort
ganzjährig 8 Tage Basenfasten
gesund, schlank & vital
Q! Resort Hotel Kitzbühel Q! Resort
Kitzbühel - Tirol
ganzjährig 4 Tage Saftfasten
Entgiften & Abnehmen
Q! Resort Hotel Kitzbühel Q! Resort
Kitzbühel - Tirol

Entgiften & Abnehmen

Saftfasten

Q! Resort Hotel Kitzbühel

Q! Resort
Kitzbühel - Tirol

gesund, schlank & vital

Basenfasten

Q! Resort Hotel Kitzbühel

Q! Resort
Kitzbühel - Tirol

Yoga, Meditation & Atem

Fastenwoche

Reinhold Pertler Spirituelle Reisen

Reinhold Pertler
Bayerische Alpen

 

Was bewirkt Fasten?

Fasten ist der Frühjahrsputz für den Körper. Man versucht sich von den Giften, die sich im Laufe der letzten Monate angesammelt haben, zu trennen. Bei dieser Entschlackung entsteht ein völlig neues Körpergefühl – Freiheit und Leichtigkeit – und man verliert an Gewicht. Das Abnehmen ist für viele die Hauptmotivation beim Fasten; Reinigung oder Regeneration von Körper, Geist und Seele sind für diese Gruppe eher Nebeneffekte. Wer sich nach seiner Fastenzeit darüber freut, dass man wieder in den Badeanzug passt, sollte sich auf jeden Fall Gedanken über die Umstellung der Ernährung machen. Ansonsten sind die verlorenen Pfunde schnell wieder droben. Kein Problem, Fasten bewirkt immer eine Erneuerung und lindert den Alterungsprozess.

Detox

Detox ist eine aus Amerika kommende Therapieform der begleiteten Entschlackung und Entgiftung (Detoxification), der bewussten Ernährung und Fasten. Ziel ist Niere und Leber zu stimulieren und dadurch giftige Ablagerungen aus dem Körper zu bekommen. Mit viel Wasser, Tees, frisch gepressten Säften, Smoothies und veganem und biologischem Essen soll die Schlacke aus dem Körper gebracht und neue Energie zugeführt werden. Reichlich Schlaf, Saunagänge und Bewegung an der frischen Luft unterstützen den Körper bei der Erholung, Regeneration und Reinigung. Meistens beinhalten diese Programme Atemübungen, Meditation, Yoga, Qi Gong und Wanderungen in der Natur.

Wie fastet man heute?

Die vier Jahreszeiten sind mit verantwortlich für unseren Lebensrhythmus, dem Kommen und Gehen. So wundert es nicht, dass in unserem Kulturkreis vorwiegend im Frühjahr, der Phase der Erneuerung gefastet wird. Grosse Ausnahme ist Ramadan, der Fastenmonat der Muslime, der sich nach dem islamischen Mondkalender richtet. Der Volksmund spricht in hiesigen Gefilden von Winterspeck und Frühjahrsmüdigkeit; es ist Zeit sich auf wärmere Tage vorzubereiten. Manche fasten und gehen dabei Ihrer beruflichen Tätigkeit nach. Was vordergründig einfach klingt, verdient allerhöchsten Respekt, denn man nimmt eigentlich nur Flüssigkeit zu sich. Und die Kantine oder das Mittagsrestaurant haben meistens keine reine Gemüsesuppe im Angebot. Da ist es deutlich bequemer einen Fastenurlaub zu buchen oder in ein Kloster zu gehen. Wichtig ist viel zu trinken, um die Schadstoffe besser ausscheiden zu können.

Ayurvedisches Fasten?

Auch in der Lehre des Ayurveda ist das Frühjahr die beste Zeit zu fasten und den Körper zu reinigen. Es ist eine sehr sinnliche und natürliche Variante, sich von den im Winter angesammelten Giften zu trennen und Vitalität und Leichtigkeit zu spüren. Man bekämpft gleichzeitig Phänomene wie Frühjahrsmüdigkeit oder schlaffe Haut. Es gibt verschiedene Formen des ayurvedischen Fastens, von ganz puritanisch mit nur heissem Wasser bis zu drei warmen Suppen am Tag. Alle haben den Wohlfühleffekt gemein, das Ankurbeln des Stoffwechsels und Gewichtsreduktion, die für viele treibende Kraft ist. Auch hier gilt der Jo-Jo-Effekt (Joschka Fischer): Wer nach der Fastenkur so weitersündigt wie vorher, ist schnell wieder auf dem alten Gewicht und nimmt dann noch weiter zu.

©2017 rueckzug.com - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung

Der tiefe Fall des Gerald Hüther
Der Fernsehstar unter den Neurobiologen, ...