Die Querfront und die Katze im Sack – Kongress in Bergheim?

06.10.2016 | Rubrik: Verschwörungstheorien

Das Treffen der ewig Gestrigen, braunen Esoteriker, geistigen Brandstiftern und esoterischen Geschäftemachern findet dieses Jahr wahrscheinlich nicht wie angekündigt in Köln sondern im nahe gelegenen Bergheim statt. So wie es aussieht, öffnet das Veranstaltungshaus MEDIO.RHEIN.ERFT am 26.11.2016 seine Pforten für die völkischen Verschwörungstheoretiker und braunen Esoteriker.

Der Kopp-Verlag ist eines der Sprachrohre der neuen Rechten und hat am ersten Oktoberwochenende seinen Kongress in Stuttgart veranstaltet, bei dem Menschen, die sich für das Volk halten, für 150 € Vorträge der ewig Gestrigen, braunen Esoterikern und bekannten Verschwörungstheoretikern lauschen konnten. Einige der Besucher sind nach Ende des Kongresses gleich wieder zurück nach Dresden gereist um bei den Feiern zur Deutschen Einheit kräftig zu pöbeln, wirsinddasvolk zu grölen, Schrecken zu verbreiten und die Teilnehmerzahl beim Pegida-Aufmarsch zum Tag der Deutschen Einheit anzuheben. In wenigen Wochen steht die nächste braune Veranstaltung, der Querdenken Kongress, an. Für 140 € kann man seltsamen Gestalten zuhören, von denen einige ihre völkischen Theorien im oben genannten Kopp-Verlag veröffentlichen. Da sich beim letztjährigen Kongress in Friedberg eine grosse und breit aufgestellte Gegenbewegung von der CDU bis zur Antifa lautstark aufgestellt hatte, beschloss Veranstalter und Rudolf Hess Verehrer Michael Vogt beim Querdenken Kongress 2016 nur die Stadt Köln bekannt zu geben und den genauen Veranstaltungsort erst kurz vor Beginn nachzureichen. Die Besucher kaufen teure Tickets für eine Veranstaltung, von der sie gar nicht wissen, wo sie stattfindet. Das ist die gute alte Katze im Sack.

An der Art der Ankündigungen merkt man beiden Veranstaltungen die Seelenverwandtschaft und die Zugehörigkeit ins braune und völkische Lager an. Auf der einen Seite spricht man von Zeit des absoluten Umbruchs und Niedergangs des herrschenden Systems; auf der anderen von stürmischen Zeiten und manipulierten Nachrichten der Mainstreammedien oder Lügenpresse. Wenn es nicht immer dasselbe und vor allem so gruselig wäre, könnte man über so viel Pathos lachen: eine investigative Veranstaltung an einem geheimen Ort. Diese Typen beginnen ihre Artikel, Sendungen oder Vorträge fast immer so. Sie versuchen den Eindruck zu vermitteln, dass sie mehr wissen als wir anderen und Geheimnisse kennen, die uns die Mächtigen gerne verschweigen würden. Eingeladen werden nur Gleichgesinnte, denn keine dieser Verschwörungstheorien hält eine genauere Untersuchung aus, aber ihre Anhänger stehen drauf; das ist eine Art Fetisch für braune Esoteriker. Nun hat sich ein Aussteller verplappert und so wie es aussieht, findet dieser unsägliche Kongress ab 26.11.2016 im Veranstaltungshaus MEDIO.RHEIN.ERFT in Bergheim in der Nähe von Köln statt. Das wäre ja alles nicht so schlimm, nur ist das Veranstaltungshaus MEDIO.RHEIN.ERFT eine Tochtergesellschaft der Stadt Bergheim und sogar die kommunale Stadtbücherei hat ihren Sitz in dem Gebäude. Der Kongress wird ganz im Sinne von Michael Vogt nicht im Veranstaltungskalender von MEDIO.RHEIN.ERFT gelistet. Sollte der Kongress tatsächlich hier stattfinden, werden sich die Verantwortlichen erklären müssen. Wie letztes Jahr in Friedberg ist auch für diesen Kongress der beste Platz eindeutig draussen vor dem Einlass bei der Gegendemonstration. So wie es aussieht, diesmal in Bergheim.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Dann abonnieren Sie unseren Rueckzug.com Jahreszeiten-Newsletter (4 mal pro Jahr).

Autor: Alexandru Sandbrand-Nisipeanu

Der Autor ist Journalist und Blogger

©2018 rueckzug.com aktuell - Kontakt - Impressum - Datenschutzerklärung